Montag, 25. März 2019
Notruf: 122

Wehrversammlung

Bei unserer Wehrversammlung am 09.03.2019 wurde Bilanz des vergangenen Jahres gezogen. Neben Bürgermeister Ronald Schlager und GR Mario Leitner durfte unser HBI Franz Pötzl ABI Herbert Edlinger, Abordnungen der Nachbarwehren und Ing. Günther Twrdy vom Grafitbergbau Kaisersberg begrüßen.

 

Der Gesamtaufwand der Kameraden betrug im Jahr 2018 rund 5.700 Stunden. Das sind mehr als 237 Tage bzw. fast 8 Monate Aufwand für den Dienst am Nächsten.

 

 

 

Forstübung

Eine tolle Forstbergungsübung von unseren Kameraden OFM Saiger Dominik und FM Scherer Fritz fand am 23.November statt.
Ein eingeklemmter Forstarbeiter wurde mitthilfe des Hebekissens befreit und mit der Schaufeltrage abtransportiert.

Gemeinsame Abschlussübung

Am 16.November fand die Jahresabschlussübung gemeinsam mit der Feuerwehr St. Stefan ob Leoben statt.
Für diese Übung wurde bei der Firma Hitthaler der Brand eines Frontladers sowie der Mischanlage angenommen. Außerdem wurde noch eine verletzte Person vom Atemschutztrupp gerettet.

Von der hervorragenden Zusammenarbeit unserer beider Wehren konnten sich Bürgermeister Ronald Schlager sowie Abschnittsbrandinspektor Herbert Edlinger vor Ort selbst einen Eindruck machen.

Wir bedanken uns recht herzlich bei der Firma Hitthaller für die Möglichkeit, so eine Übung überhaupt durchführen zu können und für die anschließende kulinarische Verköstigung.

Technische Hilfeleistungsprüfung

Nach wochenlangen Vorbereitungen absolvierten die Kameraden der FF Kaisersberg am 03.11.2018 die Technische Hilfeleistungsprüfung der Stufe I (Bronze) in Kammern.
Bei der THLP wird zuerst bei der Fahrzeugkunde der dementsprechende Platz im Auto diverser Werkzeuge und Geräte abgefragt und den Bewertern, bei verschlossenen Rollläden gezeigt.
Danach gilt es einen technischen Einsatz (Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person) abzuwickeln. Dazu wird die Unfallstelle dementsprechenden abgesichert, ein doppelter Brandschutz aufgebaut(Feuerlöscher und HD-Rohr), die Unfallstelle ausreichend beleuchtet und in unserem Fall mit dem Kombi-Gerät (Funktionen von Spreizer und Schere in einem Gerät vereint) mit derMenschenrettung begonnen.

Ein großer Danke gilt unserem Kommandanten HBI Pötzl Franz, der die ganzen Übungen organisiert und geleitet hat.
Ebenso bedanken wir uns bei der Feuerwehr Kammern für die Austragung des Bewerbs.

 

Stollenbegehung des Grafitbergbaus

Am Freitag, den 19.Oktober, fand die jährliche Stollen-Begehung des Grafitbergbaus Kaisersberg statt. Im Zuge dieser Übung wurden auch unsere neuen Atemschutzgeräte das erste mal so richtig ausgetestet.
Besonders erfreulich war, dass uns zwei Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Leoben durch den Stollen begleiteten.
Wir bedanken uns bei Herrn Twrdy recht herzlichst für diese Möglichkeit und die gute Zusammenarbeit.